Dsa Freudenstädter Sommertheater 2018  

Im Sommer 2018 darf sich Freudenstadt auf ein besonderes Ereignis freuen: Das „Sommertheater Freudenstadt“ wird wieder eine Freilichtproduktion unter der Leitung von Autor und Regisseur Jürgen von Bülow auf die Beine stellen. Diesmal ist der Ort des Geschehens das Kurhaus und der dazu gehörige Kurgarten. An diesem Theaterabend können die Zuschauer sicher sein, „ihr“ Kurhaus einmal ganz anders erleben zu können.

Thema wird die Stadtgründung Freudenstadts sein. Warum Herzog Friedrich I. mitten im Schwarzwald eine Stadt gegründet hat, stellt eine der spannenden Fragen des Abends dar. Historische Personen dieser Zeit, wie der Forstmeister Wilhelm Göbel, werden in der Geschichte eine Rolle spielen. Schließlich tauchte in seiner Dienstanweisung vom 6. Mai 1601 der Name „Freudenstadt“offiziell auf.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine Familie, die aus der Steiermark vertrieben wurde. Ohne zu wissen, was sie erwartet, erreichen sie die fremde Welt des Schwarzwalds. Der undurchschaubare Walter von Lichtenvels will die Grazer Glaubensflüchtlinge zuerst nach Triberg führen. Doch das neu gegründete Freudenstadt lockt damit, dass „jeder, der sich ein Haus bauen will, den Bauplatz, die Steine und das Bauholz gratis bekommt“. Nach ihrer gefährlichen Reise kommt die Familie um Michl und Lisa Kokol schließlich in Freudenstadt an.

"Auf nach Freudenstadt!" ist eine Geschichte über Intrigen, Mord und zugleich eine leidenschaftliche Liebesgeschichte über sämtliche Glaubensfragen hinweg. Sie beleuchtet die Gründung der Stadt Freudenstadt und wird in einem spektakulären Finale ihren Höhepunkt finden.

Das Sommertheater wird mit "Auf nach Freudenstadt!" seinen Zuschauern einen Theaterabend präsentieren, den man nicht so schnell vergisst.